Ving Tsun

Die Wurzeln des Ving Tsuns liegen im Shaolin Kung Fu, der Legende nach wurde Ving Tsun von einer Frau, Ng Mui, einer Shaolin Abtin entwickelt. Da Frauen meist schwächer sind als Männer wird im Ving Tsun mehr Technik, Timing und Reflexe trainiert als Kraftaufbau und Abhärtung. Ving Tsun ist ein sehr effizientes Kampfsystem, dass sich herrvoragend zur Selbszverteidigung eignet. Das Ziel ist den Gegner möglichst schnell kampfunfähig zu machen. Es ist logisch aufgebaut und unterliegt gewissen Prinzipien. Eigenschaften und Aspekte die geschult werden sind Gleichzeitigkeit und Direktheit, Reaktion und Reflex, sowie der Aufbau einer Körperstruktur und die Nutzung von günstigen Winkeln.

Ein gutes Basis Training und ein hartes Fauststoß Training sind die Eckpfeiler des Ving Tsun Systems!

Wie in allen asiatischen Kampfsportarten gibt es auch im Ving Tsun Formen in denen Techniken und Bewegungsabläufe erlernt werden.
Die erlernten Techniken werden dann in einem speziellen Partnertraining, dem Chi Sao, geschult, bis diese intuitiv und automatisch eingesetzt werden.

Das Chi Sao ist eine einzigartige Trainingsform, die vom Basistraining (Poon Sao) bis zum Ving Tsun Sparring dem Gor Sao alle Varianten kennt.
Unterstützt wird das Training, nach dem die Basis erlernt und trainiert wurde durch üben mit traditionellen Trainingsgeräten, dem Wandsack, der Holzpuppe, dem Speedball und Sandsack.

Fortgeschrittene trainieren ausser dem immer wiederkehrenden Basistraining, viele freie Übungen und Gor Sao, sowie mit den Waffen des Ving Tsuns, dem Langstock. Wenn das alles gemeistert wurde, wird auch mit Doppelmessern trainiert.

 

Mittwoch

17:45 bis 19:45 Uhr

Freitag

17:30 bis 19:30 Uhr

und nach Absprache